6 Kommentare

Und alte Liebe rostet doch

Deine Liebe ist wie trockene Haut. Sie spannt, sie kratzt, sie juckt.
Doch ich lebe damit. Jeden Tag aufs neue. Weil ich nicht anders kann.
Ich bin abhängig. Obwohl deine Gegenwart schmerzhafter ist als deine Abwesenheit.
Und trotzdem kann ich nicht loslassen. Was uns einmal verbunden hat, nannten wir Liebe.

Wir nennen es noch heute so. Aber Liebe hat sich einmal anders angefühlt. Voller Wärme, Geborgenheit, Glück, Frohsinn. Heut ist da nur noch diese Leere. Stille. Schweigen. Wir haben uns nicht mehr viel zu sagen. Dabei haben wir uns früher regelrecht heiser gequatscht. An Themen hat es uns nie gemangelt. Wir passten zusammen wie der Deckel auf den Topf. Mittlerweile sind wir wie Sonne und Mond. Wie Feuer und Wasser. Wie Tag und Nacht. Wir können nicht miteinander, aber auch nicht ohne.

Und so sitze ich jeden Abend allein auf unserem Balkon und blicke hinauf zu den Sternen. Wir haben sie mal zusammen angesehen. Uns unsere schönsten Träume ausgemalt. Doch unser Weg wurde aus dem Leben gestrichen. Du gehst nun deinen Weg, ich meinen. Wir fuhren mal auf der selben Straße, im selben Auto, in die selbe Richtung. Aber irgendwann sind wir ausgestiegen. In ein anderes Auto. Und der eine fährt nun nach Norden, der andere nach Süden.

Das wir uns jemals wieder begegnen werden, scheint so nah zu sein, wie ein Bundeskanzler zu Guttenberg. Wir beide wissen das. Wie leben damit. Wir leben mit dem anderen. Wir existieren. Nebeneinander. Die gemeinsame Leidenschaft ist verschwunden. Und wird auch niemals wieder kehren.

Also tun wir das, was uns geblieben ist. Atmen, Essen, Rauchen, Arbeiten. Allein. Jeder für sich. Die einzige Verbindung, die geblieben ist, ist emotionsloser Sex. Ohne Gefühle. Zwanglos. Aber trotzdem befriedigend. Darauf konnten wir uns immer verlassen. Und wenn ich so drüber nachdenke, können wir das heute auch noch. Aber mehr ist da auch nicht.

Mit den Gedanken bei den Sternen, weit oben am Himmel, den alten Träumen so nah, lege ich mich zu dir. Du bist nackt. Ich bin es auch. Wir genießen das einzige Glück, was uns noch bleibt. Eine halbe Stunde oder auch zwei. Das spielt keine Rolle. Denn deine Nähe ist in diesen Minuten wie eine pflegende Lotion, die meine trockene Haut wieder heilt.

Advertisements

Über Aiden Corey

Emotionsjunkie • Gefühlshändler • Soziologe • Philosoph • International anerkannter Experte für Gedöns und Zeug

6 Kommentare zu “Und alte Liebe rostet doch

  1. das schlimmste gefühl ist es nebeneinander zu liegen und zu wissen das der andere grade ganz woanders ist ..
    traurig .. 😦

    xoxo
    Jenni

  2. Ja, mal sehn, ich finds eigentlich ganz schön die stelle, aber vorerst lass ich mir ja sowieso nichts stechen.

  3. Klassischerweise wird solchen Beziehungsteilnehmern geraten, etwas herausforderndes, aufregendes zu machen.
    Ist irgendwie wissenschaftlich erwiesen, dass gemeinsam Geschafftes die Beziehungsqualität erhöht.
    Ansonsten ist eine langweilige, aber friedliche Beziehung vielleicht für manche auch besser, als eine mit vielen impulsiven Momenten.
    Das ist glücklicherweise Geschmackssache.

    • Also ob das nun Fiktion oder Tatsache ist/war, überlass ich mal der Fantasie des jeweiligen Lesers.
      Aber ich danke dir trotzdem.

      • ich denke nicht, dass dich das gerade betrifft- das würde nicht zu deinen adneren geschichten passen- , aber dem ein oder anderen leser passiert die Situation vielleicht mal 😉

      • Wie gesagt, das bleibt mein Geheimnis 😉
        Aber durchaus interessant, wie du hier die Texte miteinander kombinierst 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: