5 Kommentare

Ich blicke zurück und schaue nach vorn

Hallo sehr geschätzte Blogleser/innen!

Ich steh mit mir und meinem Blog grad an einem Scheideweg. Hört sich jetzt dramatisch an, aber ist es nicht. Ich bin mir nur grad nicht ganz sicher, ob ich weiter solche Texte wie Wie Damals und Einer Unserer Momente oder eher persönliche Sachen schreiben soll. Lassen wir uns doch alle überraschen, wo die Reise hingeht.

Seit Sonntag bin ich ja wieder in meiner Uni-Stadt. Denn die ganze letzte Woche war ich zu Hause in der Heimat. Die Uni hat jedes Jahr eine Projektwoche. Ich studiere seit drei Jahren hier, aber weiß bis heute noch nicht so ganz, welchen Sinn diese Projektwoche hat, aber immerhin fallen alle Veranstaltungen in dieser Zeit aus.

Also bin ich nach Hause gefahren. Denn es standen ja zwei Beatsteaks Konzert an.

Außerdem hab ich endlich, endlich, endlich ein neues Handy. Es gab da unnötige Probleme, hat lange gedauert. Eigentlich hätte ich schon im März ein neues Handy haben können, aber mein toller Anbieter hat sich da an verschiedenen Stellen quer gestellt. Naja, das ist nun egal, denn seit letzten Freitag bin ich stolzer Besitzer eines HTC Sensation. Wurde auch echt Zeit. Denn bei meinem alten Sony Ericsson C 902 ging schon so einiges nicht mehr. Es hat sich fest gefahren, wenn man sie Kamera geöffnet hat, die Speicherkarte wurde nicht mehr angenommen (nur, wenn man sie festgehalten hat), die nach-oben-Taste ging nicht mehr und das Display war auch gerissen. Im Grunde hat mir das Handy zwei Jahre lang treue Dienste geleistet. Tolle Bilder gemacht und so einige Stürze überlebt. Selbst der SMS-Speicher hat in den zwei Jahren nicht einmal gemeckert. Musste nie was löschen. Aber da ich auch keine Garantie mehr hatte und ich, wenn ich ehrlich bin, auch zu dieser tollen, hippen Generation-Smartphone gehören wollte, musste ein neues her.

Mit dem neuen Handy bin ich jetzt nach 5 Tagen sehr zurieden. Es macht tolle Bilder (8 Megapixel), alle Apps öffnen sich fix und die Internetverbindung ist auch flink. Das Einzige, was mich ein wenig stört ist, dass die TwitterApp mich nicht mehr benachrichtigt, obwohl ichs eingestellt hab. Am Anfang ging das auch ganz gut, aber irgendwie funzt das nicht mehr so ganz. Auch HTCs hauseigener Service Peep benachrichtigt mich nicht, obwohls ichs eingestellt hab. Ist aber nicht weiter schlimm. Die TweetDeckApp informiert mich jetzt über Mentions und DMs. Also krieg ich alles mit.

Ich hätte auch gern das neue Samsung Galaxy S II gehabt, aber das sollte anfangs 250 Euro kosten. Selbst die mittlerweile 150 Euro waren mir noch zu viel. Obwohl es das ja momentan beste Smartphone ist.

Was kann ich noch erzählen?
Der Juni neigt sich den Ende zu und im Juli schreibe ich drei Klausuren.
Außerdem werde ich hoffentlich noch diese Woche meine ganzen restlichen Sachen aus meiner alten Wohnung holen können, damit ich in meiner neuen WG so richtig einziehen kann.
Ich habe einen tollen Mitbewohner. Also mich hätte es schlimmer treffen können. Wir haben immer viel Spaß zusammen 😀

Ansonsten ist eigentlich nicht viel mehr passiert in der letzten Woche.

Das, was noch fehlt, ist ein Nebenjob. Aber die Situation hier ist alles andere als rosig. Drückt mir die Daumen, dass ich bald was finde. Denn Geld brauchen wir ja alle.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Advertisements

Über Aiden Corey

Emotionsjunkie • Gefühlshändler • Soziologe • Philosoph • International anerkannter Experte für Gedöns und Zeug

5 Kommentare zu “Ich blicke zurück und schaue nach vorn

  1. Danke :} Freut mich, dass dir die Bilder gefallen ^.^

  2. Ich bin dafür, dass du weiterschreibst. Ich bin auch dafür, dass du mehr in der Richtung ‚Wie damals‘ und ‚Einer unserer Momente‘ schreibst. Du schreibst toll, und ich lese es wirklich unglaublich gerne.

    Hast du eigentlich schon die WordPress-App…? 🙂

  3. Ach, du kannst dich doch auch super ausdrücken 😉 Ich schreibe mittlerweile schon so lange, dass ich mich bis zu einem gewissen Punkt gearbeitet habe. Und der Rest kommt auf die Leser an, ich hab auch schon gesagt bekommen, ich würde viel zu langatmig und langweilig oder metapherlastig schreiben, oder sonst was.

  4. Konsumopfer! 😀 Aber im Großen und Ganzen scheint doch alles wirklich supi bei dir zu sein. Verbesserungspunkte gibt’s ja immer 😉

    Egal, was du schreibst, schreib irgendetwas. Ich werde es jedenfalls lesen 😉

  5. Schreib so, wie es dir am Besten gefällt :} Oder mach doch beides, ist beides schön, find ich.
    Oh, ein neues Handy, und dann auch gleich ein Smartphone ;} Wer’s brauch ^.^
    Wünsche dir viel Erfolg beim Umzug und so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: