2 Kommentare

Hungrig

Der Tisch ist gedeckt.
Lauter leckere Sachen.
Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich zuerst essen soll.
Die Auswahl ist einfach riesig.

Die besonders leckeren Sachen liegen am Ende des Tisches.
Sie sehen so köstlich aus.
Natürlich sind sie es, die ich begehre.
Aber betrachtet man sie dann genauer, haben sie ihre Köstlichkeit nicht gänzlich verloren, aber sehen weniger appetitlich aus.

Viele sagen, wenn man Hunger hat, sollte man nicht wählerisch sein.
Aber ich bin es.
Zu oft habe ich verdorbene Lebensmittel gegessen.
Doch der Appetit ist mir nie vergangen, denn ohne Nahrung kann der Mensch nicht leben.

Ich habe schon so ziemlich alles auf dem Tisch gehabt.
Exotisches bis hin zu einheimischer Kost.

Rückblickend betrachtet, hat alles für eine gewisse Zeit satt gemacht, jedoch nie den Hunger gestillt.

Und dieser Hunger ist es, der mich antreibt, die Speise zu finden, die mich für den Rest meines Lebens satt macht.

Advertisements

Über Aiden Corey

Emotionsjunkie • Gefühlshändler • Soziologe • Philosoph • International anerkannter Experte für Gedöns und Zeug

2 Kommentare zu “Hungrig

  1. wo bist du denn hin verschwunden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: